Mit Buddha, Jesus und dem Elefantengott auf dem Jakobsweg. (II)

jakob

Die ersten Kilometer in Richtung der spanischen Grenze und der Passhöhe Somport sind etwas zäh, denn bis zum Tunnel, der vor ein paar Jahren für den Transitverkehr erbaut wurde, teile ich mir die Straße mit LKWs und allem was einen Motor hat und nach Spanien will. Unter anderem auch mit einem niederländischen Mofaclub, der die Pyrenäen eingehüllt in eine blaue Wolke überqueren möchte. Ein Protestschild der Bevölkerung weist auf mehr als 7000 Fahrzeuge pro Tag hin und ich stimme zu, dass das zu viele sind für das kleine Tal. Weiterlesen